Demenz betrifft uns.

Alle 4 Sekunden wird weltweit neu die Diagnose Demenz gestellt. In Deutschland sind gegenwärtig bis zu 1,5 Millionen Menschen von einer Demenz betroffen. Diese Zahl wird sich in den kommenden Jahren weiter erhöhen und hat umfassende Auswirkungen für die betroffenen Menschen, ihre Familien und die gesamte Gesellschaft.
Nicht nur die Kommunen, sondern im Speziellen die christlichen Kirchen, stellt diese Entwicklung vor neue Herausforderungen, Aufgaben und Chancen. Da die Altersstruktur der ev. und kath. Kirchengemeinden vielerorts der Gesellschaft um bis zu 30 Jahre voraus ist, ist die gesellschaftliche Zukunft hier schon längst Realität.

Als Ausdruck einer zukunftsfähigen, menschenfreundlichen Kirche & Kommune unterstütze ich kirchliche Gemeinden, Träger und Institutionen, die anstehenden Wandlungs- und Veränderungsprozesse aktiv mitzugestalten, Konzepte weiterzuentwickeln, Projekte zu initiieren und MitarbeiterInnen fortzubilden. Immer geht es mir dabei darum, auf Seiten der Menschen mit Demenz und ihrer Umwelt Lebensqualität zu sichern, Ressourcen zu nutzen und eine Teilhabe am Gemeinwesen zu fördern, so dass beide Seiten davon profitieren. Und Kirchen & Kommunen nicht dauerhaft auf die Anwesenheit und den Reichtum an Bedürfnissen und Begabungen von Menschen mit einer Demenz verzichten.

linie

Bildungsangebote zu folgenden Schwerpunktthemen:
* Seminare

* Vorträge

* Workshops

* Prozessbegleitung

* Beratung

* Coaching